Babbar

    • BANLIEUE: Paris
    • MEMBER: Babbar & Double Bass
    • LABEL: Double H

    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Babbar macht schon sehr früh von sich reden. Mit früh ist in diesem Fall aber nicht gemeint, dass er schon Anfang der 90er in der Hip Hop Szene auftritt, sondern dass er bereits im Alter von gerade mal 10 Jahren auf Bühnen steht und so manchem gestandenen MC zeigt, wo es lang geht. Natürlich erregt so ein „kleiner Kerl“ viel Aufmerksamkeit und in Paris ist man sich schnell einig, dass dieser Junge, wenn er so weiter macht, einmal ein ganz großer werden wird. Im Laufe der Jahre hängt Babbar dieser Ruf des ewigen Talents nach, denn obwohl sein Können unbestritten ist, schafft er es nicht aus dem Underground heraus zu treten. Erst als er sich mit Produzent Double Bass zusammen tut, kommt etwas Bewegung in seine Karriere. Sein Track „Hip Hop Star’s“ bekommt 2003 sehr viel Radio Airplay und so wird schließlich auch Cut Killer von Babbar’s Talent überzeugt. Dieser supportet ihn auf einigen Mixtapes und signt ihn 2004 auf seinem Label Double H. Dort erscheint Ende 2004 Babbar’s Debüt EP „Bande Destinée“. Im Schlepptau von Frankreichs berühmtesten DJ tritt Babbar auch in den kommenden Jahren immer mal wieder in den Fokus, trotzdem verschwindet er 2008 komplett von der Bildfläche.

    DISKOGRAFIE:

    Bande Destinée (2004)

    amazon_mp3_logo
    01. Situation Extreme
    02. Nuits Blanches
    03. Interlude
    04. Je lache pas
    05. Mauvais Presage
    06. Ecoute
    07. Vision Sociale
    08. Musique ma Vie

    FEATURES:
    2006: Indipendenza Labels Compilation – Double H
    2006: Cut Killer „Radio Freestyles“ Mixtape – Babbar
    2007: Predator Compilation – Laisse

    Comments are closed.