Baabwaan

    • BANLIEUE: 91, 78, 95
    • MEMBER: Akil, M2ro, Full Duplex & Emable
    • LABEL: 986 Corp.

    BIOGRAFIE:
    Im Jahr 2000 formieren die MCs Akil & M’2ro, zusammen mit dem Produzenten Full Duplex und Manager Emable, die Crew BaabWaan. Durch die Herkunft aus verschiedenen Pariser Départements (91, 78 und 95) können sich BaabWaan, dank einiger Teilnahmen an kleineren Underground Mixtapes, gleich ein breites Publikum sichern und schnell sind Akil & M’2ro keine Unbekannten mehr. Anfang 2004 schliessen sich die Jungs in verschiedene Pariser Studios ein, um ihren ersten Release zu produzieren. Dieser erscheint Ende 2005 in Form ihres Mini Albums „Le Baptême Du Feutre“. Vor allem aufgrund der prominenten Featureliste gelingt ihnen damit ein Erfolg im Underground. 2006 können sie ihren guten Ruf mit Teilnahmen an Compilations wie Crise des banlieues weiter ausbauen. Trotzdem wird es ab dem Jahr 2007 extrem ruhig um BaabWaan und obwohl es offiziell nie zu einer Trennung kam, ist bis heute Stille um sie eingekehrt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Le Baptême Du Feutre (2005)

    01. BaabWaan
    02. On ira jusqu’au bout (ft. Sinik)
    03. Histoire d’ecrire (ft. Nakk)
    04. Esprit libre (ft. Alibi Montana)
    05. Vivre avant de mourir
    06. Entre tracks
    07. 2007 (ft. Seth Gueko)
    08. Là d’ou l’on vient Pt. 2 (ft. Daddy Lord C)
    09. Ne joue pas avec le feutre (ft. Mokless)
    10. Bande organisee
    11. On ira jusqu’au bout (instru)
    12. Histoire d’ecrire (instru)
    13. My electronic music
    14. A suivre…

    FEATURES:
    2006: Futur Proche „Par tous les temps Vol. 1“ Mixtape – Le Bon Cote des Choses (ft. Omaz)
    2006: Diomay „Street Credibilité“ Album – La Boucle (ft. Nakk), En Roue libre (ft. Loko & Templar)
    2006: Crise des banlieues Compilation – Bleu blanc rouge
    2006: T’as ma parole Revolution Compilation – Les parisiens te chantent la marseillaise
    2007: La rue prend le poupoir Compilation – Citoyen en 2007
    2007: Futur Proche „Tristesse personelle“ Album – On paye le tarif (ft. Diomay, Dreyf, Porte St Stars)

    Comments are closed.