Antilop Sa

  • BANLIEUE: Paris
  • CREW: ATK
  • LABEL: Vème avenue Records


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Tony Locko alias Antilop Sa wandert im Alter von drei Jahren mit seiner Familie aus dem Kongo nach Paris aus und macht seinen musikalischen Anfang 1995 mit der Crew Le Dispositif, welche er mit den Rappern Legi & Loko gründet. Doch schon wenig später schließt er sich ATK an und bringt mit dieser Formation 1996 & 1998 jeweils ein Album heraus, welches in der landesweiten Szene viele Freunde findet. Ebenfalls 1998 macht er auch als Solo Artist, durch seinen Beitrag zur ersten Nouvelle Donne Label Compilation, auf sich aufmerksam. Antilop signt 1999 offiziell bei Nouvelle Donne und macht sich in erster Linie hinter den Kulissen einen Namen. Denn nicht nur an der Verwirklichung der zweiten Nouvelle Donne Compilation ist er beteiligt, auch bei Releases von Label Kollegen wie Ol Kainry hat er seine Finger im Spiel. 2003 released er zuerst mit ATK gleich zwei Alben und fast zeitgleich zwei erste Solo Singles. Im Jahr 2004 tritt Antilop Sa dann als Solo Artist in den Vordergrund: Sein Debüt Album “L’encre en guise de larmes” erscheint Anfang des Jahres und das mit Vertrieb bei Major Barclay. Doch der große kommerzielle Erfolg bleibt aus und nach einem neuen Album mit seiner Crew wird es zunehmend ruhiger um seine Person. Mittlerweile strebt Antilop Sa ein Comeback an und hat mit “Vème avenue Records” ein neues Label gegründet.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

L’encre en guise de larmes (2004)

amazon_mp3_logo
01. Chacun sa croix
02. Pere et impair
03. Rage & raison (ft. Kamnouze)
04. L’ete sera chaud (ft. Jango Jack)
05. L’encre en guise de larmes
06. Aïcha
07. Depuis ce jour
08. Antilop Sa party (ft. Faada Fredy)
09. Mc Bionik
10. Karima
11. Les filles du quartier
12. Pacte Avec Les Anges (intro)
13. Pacte Avec Les Anges
14. Rageux (ft. Ol Kainry, Kazkami, Singuila, Dafunkyla, 16Ar)
15. Attaque a Mic Arme 2 (ft. ATK & Zoxea)
16. Douleurs Profondes


Antilop Sa Party (2003)

01. Antilop SA Party
02. Antilop SA Party (instrumental)
03. Antilop SA Party (acapella)
04. Rage & raison (ft. Kamnouze)
05. Rage & raison (instrumental)
06. Rage & raison (acapella)


L’ete sera chaud (2003)

01. L’ete sera chaud (ft. Jango Jack)
02. L’ete sera chaud (Club Version)
03. L’ete sera chaud (instrumental)
04. L’ete sera chaud (acapella)

FEATURES:
1996: Album “Micro Test” mit ATK
1998: Album “Heptagone” mit ATK
2000: Les Repentis Mixtape – Un coeur se brise
2000: Novelle Donne 2 Compilation – Avec des si…(ft. Diam’s)
2001: Sachons dire non 2 Compilation – Non, non, non (ft. Facteur X)
2001: Nouvelle Donne Collector 2 Compilation – Sens le son (ft. Jango Jack)
2002: Cut Killer “1 son 2 rue” Mixtape – Antilop Sa
2002: Facteur X “Entretien avec un empire” Album – Embrasse Le Ciel
2002: La Meute “Le son qui…” Mixtape – Electro Choc
2003: Mixtape “Oxygene Vol.1” mit ATK
2003: Opinion sur rue 1 Compilation – Nostalgie
2003: Mixtape “Oxygene Vol.2” mit ATK
2004: Mixtape “Oxygene Vol.3” mit ATK
2004: Mass “Ouais Ouais Style” Album – Violence gratuite (ft. Layone)
2005: Reeno “Hors Serim 1.5” Mixtape – C’est L’Empreinte (ft. Test, P.Kaer & Twinky)
2005: Samat “Feat Hip Hop de Rue” Mixtape – Bienvenue dans ma rue
2005: Opinion sur rue 2 Compilation – Nostalgie
2005: Alino “De la poudre au rap” Album – Rimes aiguisées
2005: Ma Conscience Compilation – Mes larmes et mon son
2005: Tolerance Zero Compilation – Jeune Du Ghetto (ft. Jango Jack & Raiss)
2006: Ades “Chasse a L’Homme” Album – Inch’Allah au paradis
2006: Puissance Rap Compilation – Sens le son (ft. Jango Jack)
2006: Layone “Cocktail des sons” Mixtape – Violence gratuite (ft. Mass)
2006: Phonographe Compilation – Ecoute le style (ft. Kamelancien), La brutalite (ft. ADL & Sake)
2006: Cut Killer “Radio Freestyles” Mixtape – Antilop Sa
2006: Têtes Brulées Vol.2 Compilation – Sensation Grave
2006: Hit 2 Rue Compilation – Rap Atomic
2007: Opinion sur Rue 3 Compilation – Béton, ronce et orties
2008: Nouvelle Donne – La Legende Compilation – Avec des si, on mettrait Paris en bouteille (ft. Diam’s)
2009: Sur le terre terre Compilation – Jeune Du Ghetto (ft. Raiss & Scorpion & Jango Jack)

Comments are closed.