Abe 2 l’Shefa

    abe_2_lshefa

    • BANLIEUE: Sevran
    • LABEL: Ghetto Fab Gang

    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Der Rapper Abe 2 l’Shefa wächst im Pariser Banlieue von Sevran (93) auf und wird dort musikalisch im Umfeld der Ghetto Fabulous Gang groß. Im Jahr 2008 taucht er erstmals auf einem Release von GFG Chef Alpha 5.20 auf und ist von da an kontinuierlich an zahlreichen Releases seines Mentors und dessen Crew beteiligt. Mit dem Jahr 2011 verwirklicht Abe immer häufiger Videoclips, die ihn auch landesweit ins Gespräch bringen. Er unterschreibt schließlich auch offiziell einen Vertrag bei der Ghetto Fab Gang und veröffentlicht dort Anfang 2014 sein Debüt Mixtape „Cash misere“.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Cash Misere (2014)
    abe_2_lshefa_cash_misere
    amazon_mp3_logo
    01. Cash Misere
    02. Deficit (ft. L’Shefa)
    03. Zbeuler
    04. Braquo (ft. Sogof & Holocost)
    05. Vis Ma Vie (ft. L’Shefa)
    06. Mon Ghetto Ne T’a Jamais Cru (ft. Balastik Dogg)
    07. Western Union
    08. Scarla (ft. LMC Click)
    09. Aigri
    10. La Dechirure
    11. C’est Pas La Joie (ft. Bolo)
    12. Avant Le 11 Septembre (ft. Alpha 5.20 & Zehef)
    13. Kidz In The Hood (ft. Legende Urbaine)
    14. Rodave Dans Ma Degaine

    FEATURES:
    2008: Alpha 5.20 „Rakailles 4“ Mixtape – Petite frère d’Oussama (ft. V.A.)
    2009: Alpha 5.20 „4025 quoi de neuf PD?“ Mixtape – Crête jaune
    2009: Alpha 5.20 „Vie 2 Chakal 2“ Mixtape – Zbeuleur
    2010: Alpha 5.20 „African Gangster“ Soundtrack – Avant Le 11 Septembre (ft. Zehef)
    2010: Alpha 5.20 „Vie 2 Chakal Classics“ Mixtape – Zbeuleur
    2011: Sazamyzy „Grand Banditisme Paris Vol.1“ Mixtape – Amnésia
    2011: Alpha 5.20 „Ben Laden d’Afrique“ Album – Avant Le 11 Septembre (ft. Zehef)
    2013: Ghetto Fabulous Gang „La mort du Rap Game“ Compilation – Rappeurs Favoris (ft. V.A.)
    2014: Ghetto Fabulous Gang „La mort du Rap Game 2“ Compilation – L’industrie (ft. Iron Sy)
    2016: Ghetto Fabulous Gang „La cité des parias“ Compilation – Industrie
    2016: Alpha 5.20 „Thug Matrix“ Mixtape – Zbeuleur, Charognards

    Comments are closed.