Abdelalien

    abdelalien

    • BANLIEUE: Chanteloup les Vignes
    • LABEL: PAK Prod


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Abdelalien, Rapper aus dem Pariser Banlieue Chanteloup les Vignes (78) mit Wurzeln in Marokko, macht erstmals 2010 lautstark von sich reden, als er gleich mit vier Songs auf dem La rage dans la retine Sampler vertreten ist. In den kommenden zwei Jahren arbeitet er mit namhaften Künstlern wie Alpha 5.20 und sorgt 2012 mit seiner Videosingle „La Haine“ für Aufsehen, welche dem gleichnamigen Kultfilm gewidmet ist. Im selben Jahr erscheint mit „Compte a rebours“ ein erstes Mixtape von Abdelalien, auf dem er unter anderem Größen wie Seth Gueko featured. 2013 beginnt er mit der Arbeit an seinem Debüt Album, welches mit „Carte de visite“ im Frühjahr 2014 in die Läden kommt und auf dem hochkarätige Gäste wie LIM oder Alonzo vertreten sind.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Carte de visite (2014)
    abdelalien_carte_de_visite
    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. M’en sortir
    03. Hymne à la racaille
    04. Le prix à payer (ft. Alonzo & Jae Millz)
    05. La vie et la mort
    06. T-max
    07. Vendetta (ft. Moh)
    08. Interlude (ft. Youv)
    09. Lettre à un frère (ft. Jmi Sissoko)
    10. Dis moi qui t’es
    11. Made in Shangaii
    12. Le son des crapules (ft. Jp du Tieks, Smirnof & Lasko)
    13. Interlude
    14. La, la, la (ft. L.I.M & Apoka)
    15. J’n’ai pas oublié
    16. Boite de conserve (ft. Jp du Tieks, Jafar, Redvan & Krar)
    17. C’est que le début
    18. Bavures (ft. Neoklash & Dawa o Mic)


    Compte a rebours (2012)
    abdelalien_compte_a_rebours
    01. La Haine
    02. Buenos Dias
    03. Western
    04. Ici C’est Le 78 (ft. Splif & 1solent)
    05. J’ecris
    06. Dernier Souffle (ft. Myssia)
    07. On Vient Defourailler (ft. Sleize, Bastos, ManX & Nescro)
    08. Combinaison Explosive (ft. Seth Gueko & Alkpote)
    09. Qui Ta Dit
    10. Sans Compter Sur Personne (ft. Jafar)
    11. Tu Connais Le Blaze (ft. Bader)
    12. Vaz Y Dis Leur
    13. Western Remix (ft. Splif, Bader & Smirnof)
    14. Compte A Rebours
    15. Carte De Visite

    FEATURES:
    2010: La rage dans la retine Compilation – Frees (ft. V.A.), Mauvais Oeil (ft. V.A.), Trop Ghetto, 78 13 (ft. V.A.)
    2013: Jafar „Ghettoyouth for ever“ Album – Que les MC’s crament
    2014: LIM „Violences Urbaines 4“ Mixtape – Le Chant Des Loups

    Comments are closed.