2Bal 2Neg

    • BANLIEUE: Chelles
    • MEMBER: Eben, Niro, G.Kill & D.O.C.
    • LABEL: Universal


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die Crew 2Bal 2Neg ist so wichtig für den Rap Francais wie Nas oder Rakim für New York. Denn ihr einziges Album „3 Fois plus efficace“ zählt zur Hall of Fame der französischen Rap Historie. Aber von Anfang an: 1995 gründen die rappenden Zwillinge G.Kill und D.O.C. alias 2Bal, bis dato bekannt durch ihre Mitgliedschaft am Kollektiv Menage à 3, zusammen mit den rappenden Beatmakern von 2Neg, bestehend aus Niro & Eben, die Crew 2Bal 2Neg. Mit Ma3 steigt der eine Teil der Crew (2Bal) schnell zum erlauchten Kreis der französischen Rap Elite auf und als das 2Bal 2Neg Album kommt, sind sie die ersten aus dem Kollektiv von Ma3, die ein Album releasen. „3x plus efficace“ erscheint 1996 und wird mit über 100.000 verkauften Exemplaren zu einem riesen Erfolg. In den Jahren danach gehen 2Bal 2Neg wieder getrennte Wege. G.Kill & D.O.C. sind auf vielen Alben als Feature zu Gast, in erster Linie bei den Solo Veröffentlichungen von ihren Ma3 Kollegen. Niro & Eben konzentrieren sich derweil fast ausschliesslich auf die Beat Produktion und machen sich mit der Arbeit an Compilations wie Cercle Rouge einen sehr guten Namen. 1999 nehmen 2Bal noch am Bisso na Bisso Projekt teil, bevor D.O.C. für viele Jahre ins Gefängnis muss und die Crew zerbricht. 2004 dropt G.Kill seinen ersten Solo Joint in Form des Street Albums „Naufrage du temps“. Kurz nachdem D.O.C. seine Haftstrafe abgesessen hat, erscheint Anfang 2007 ein Best Of Album von 2Bal, auf dem neben 12 neuen Tracks, natürlich auch die grössten Klassiker von 2Bal 2Neg enthalten sind.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    3x plus efficace (1996)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. La Magie Du Tiroir
    03. Accepte Mon Concept
    04. Gued I (ft. Mano Kid Mesa)
    05. Que Faire ? (ft. Dorea)
    06. La Rue Est Comme…
    07. Labyrinthe (ft. Rocca, Vensty, Mr. R)
    08. Que D’injustice (ft. Emi & Gravity)
    09. Poetes De La Mort (ft. Mr. R)
    10. Ou Est Mon Gang ?
    11. Noir C’est Noir (ft. Lyon S)
    12. Ma Vision Du Monde
    13. Interlude
    14. Vie De Chien (ft. Emi)
    15. Old School Shit
    16. Dingue
    17. Lascars (ft. Egosyst)
    18. Est-Ce Qu’on Flingue ?
    19. Lève ta main
    20. A suivre…

    FEATURES:
    1998: Cercle Rouge Compilation – Rien Ne Change, La Main Tendue, Ma vision remix
    2001: Mission Suicide Compilation – Je dois me battre
    2006: La France Hardcore Compilation – La Magie Du Tiroir

    Comments are closed.