Yak

    • BANLIEUE: Marseille
    • LABEL: Indi

    BIOGRAFIE:
    Yakoube Oubeidi alias Yak wird 1979 in Marseille geboren und hat seine Wurzeln auf den Komoren. 1994 gründet er die Gruppe G.L.S und tourt mit dieser schon wenig später durch Frankreich, Belgien und die Schweiz. Durch seinen Manager Morad bekommt er Kontakt zu DJ Kheops, der ihn schließlich als Solo Artist bei Sad Hill unter Vertrag nimmt. Dort feiert Yak im Jahr 2000 seinen ersten größeren Output und ist gleich an vier Songs auf der legendären Sad Hill Impact Compilation beteiligt. Obwohl Yak auch in den kommenden drei Jahren auf Releases seines Labels vertreten ist und oft im Umfeld der Stars von IAM auf der Bühne steht, erscheint kein eigener Release von ihm. Nachdem Sad Hill seine Pforten schließt, formiert Yak das Kollektiv 3arts, zu dem sich Rapper wie Degom zählen. In den Fokus der Szene gerät er in der Folgezeit aber nur ab und an durch Features zum Beispiel auf Mixtapes von DJ Djel. Erst 2009, nach gut 15 Jahren im Musik Geschäft, erscheint mit seinem „Net Tape“ ein erstes Mixtape zum kostenlosen Download. Sein erstes Album lässt zwar weiterhin auf sich warten, trotzdem bleibt Yak immer aktiv, realisiert 2011 eine neue Videosingle, erscheint unter anderem auf dem Album von Superstar Soprano und ist 2012 im Clip zur Single von Playad zu sehen.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Net Tape (2009)

    01. Unstopable
    02. Quand j’arrive
    03. Parce que
    04. C’est la course
    05. Plus fort que toi
    06. Massilia dream
    07. Block muzik
    08. Intrigue
    09. Juicy
    10. Decsente aux enfers

    FEATURES:
    2000: Sad Hill Impact Compilation – Sad Hill Impact, Escroc et associees, Note aux nanars, Sentier lumineux
    2001: Sad Street Compilation – Ferme Ta Gueule
    2002: Total Kheops Mixtape – Freestyle
    2003: Dont Sleep 2 Compilation – Dont sleep (ft. Daddy Mory)
    2004: Mains pleines de ciment 2 Mixtape – Reves perdus (ft. Cesare)
    2005: Vue des blocks Compilation – Style décalé, Funerail (ft. Vincenzo & Lorenzo)
    2007: Chroniques 2 Mars 2 Compilation – T’étais où (ft. Said & Sako)
    2007: K.Rhyme le Roi „Ghettoblaster“ Mixtape – Une Touche De Style
    2007: Mission Karcher Compilation – Les patrons
    2007: Marseille et sa production Compilation – Constat
    2008: Marseille City Mixtape – On oubli le love
    2009: ATK „FK pour toi“ Album – A tous ceux (ft. KBH)
    2009: Degom „Embarquement“ Mixtape – Smile Remix, Go Hard Remix
    2010: Vincenzo „Vue des blocks 3“ Compilation – Vue Du Gloc
    2010: Degom „Une autre planète“ Album – Medecine Flow
    2011: Soprano „Le corbeau“ Album – Sale sud anthem (ft. Degom)
    2011: DJ Djel „Zone Treize Vol.2“ Mixtape – Reste ancien
    2012: Playad „Patience“ EP – Marseille Boss Remix (ft. V.A.)
    2014: S.P „Criminology“ EP – Salam Remix (ft. V.A.)
    2015: Degom „Visceral“ EP – Machines
    2017: Costello „Au point de non retour“ EP – Bienvenue Dans Le Hood

    Comments are closed.