Saïd

    • BANLIEUE: Marseille
    • CREW: Prodige Namor
    • LABEL: Me-Label


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Saïd Radjiabou wird in Marseille geboren und beginnt seine Karriere in der Hip Hop Szene Ende der 80er Jahre als Tänzer. Sein Talent als Sänger tritt jedoch schon bald in den Vordergrund und 1993 gründet er, zusammen mit den Rappern Namor & Maroco sowie DJ Majestic, die Gruppe Prodige Namor. Mit dieser released er 1996 eine erste Single und 1999 ein erfolgreiches Album, bevor er sich um die Jahrtausendwende für eine Solo Laufbahn entscheidet. In den kommenden Jahren erscheint zwar kein Release von Saïd, aber Live steht er vor allem in Marseille beinahe nonstop auf der Bühne. 2004 feiert er, an der Seite von seinem langjährigen Freund Shurik’n, seinen ersten relevanten Output als Solo Artist und unterschreibt kurz darauf einen Vertrag bei 361 Records, dem Label von Akhenaton. Dort erscheint 2006 mit „De Swing et de Soul“ sein Debüt, welches von Shurik’n produziert wird. Obwohl er danach keine Anstalten macht ein weiteres Album aufzunehmen, bleibt er immer in der Entourage von IAM aktiv, gibt mit den Altstars in den nächsten Jahren unzähligene Konzerte und erscheint immer wieder auf Releases aus deren Umfeld. 2012 ist er unter anderem auf dem Erstlingswerk von Vincenzo vertreten und produziert mit Shurik’n die Videosingle zu dessen zweitem Album.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    De Swing Et De Soul (2006)

    amazon_mp3_logo
    01. De Swing Et De Soul
    02. Chaud Devant
    03. Je Vous Dis Merci
    04. Maudite Bouteille
    05. C’est C’Qu’On Est
    06. Charlie
    07. Dans Mon Monde
    08. Tu Me Prends La Tête
    09. Chut !
    10. Le Temps Passe (ft. Shurik’n)
    11. J’y Crois (ft. Shurik’n)
    12. Y’a Un Tas De Choses
    13. Ca Me Soul
    14. Ma Musique A Moi
    15. Laisse-Moi Faire C’Que J’Aime
    16. Seul Sans Elle
    17. Quand J’Vous Regarde

    FEATURES:
    1999: Album „L’Heure de Vérité“ mit Prodige Namor
    2004: OM Allstars Compilation – Competition (ft. Shurik’n)
    2005: Def Bond „Special Funk R&B“ Compilation – Samedi Soir
    2006: La Cosca Vol.2 Mixtape – Goutte D’espoir
    2006: Akhenaton „Soldats de fortune“ Album – Soldats de fortune, Troie, Sur les murs de ma chambre
    2007: IAM „Saison 5“ Album – Si tu m’aimais
    2007: Chroniques de Mars Vol.2 Compilation – T’étais ou (ft. Yak & Sako)
    2007: Vue des blocks 2 Mixtape – That’s it Remix
    2008: Mesrine Soundtrack – Ca tient à peu de choses
    2010: Sat „Diaspora“ Album – La race des battants (ft. Shurik’n)
    2010: Akhenaton „La Face B“ Album – Sur les murs de ma chambre
    2010: Vincenzo „Vue des blocks 3“ Compilation – Mauvaise Newz (ft. Youssoupha)
    2012: Vincenzo „La Matrice“ Album – Blues
    2012: Shurik’n „Tous M’appellent Shu“ Album – Vivre, Comme Vous (ft. Akhenaton)
    2012: 2nd Souffle „Peace Maker“ Album – Sourrire Aux Levres
    2013: K.Rhyme le Roi „Black“ Mixtape – Back In Old School
    2013: IAM „…IAM“ Album – Musik
    2016: Shurik’n „Adamant-ium“ Album – Un de ces morceaux (ft. Melyn)

    Comments are closed.