NOR

nor

  • BANLIEUE: Marseille
  • LABEL: Meloman Records


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Der Rapper NOR gründet bereits kurz nach der Jahrtausendwende, im Alter von nur 13 Jahren, die Gruppe 13mil7sang und schließt sich mit dieser wenig später dem Kollektiv La Ripost an. Schon 2002 sorgt er mit seiner Crew, durch die Teilnahme an lokalen Wettbewerben, für Aufsehen. Trotzdem dauert es noch ein paar Jahre, bevor NOR auch als Solo Artist aktiv wird. 2006 realisiert er mit “La France sur ecoute” ein erstes Mixtape und steht zu dieser Zeit mit Künstlern wie US Rapper Redman oder der Saian Supa Crew auf der Bühne. Nach ersten Videoclips im Jahr 2007 setzt sich NOR mit dem Produzenten Moustik zusammen und produziert mit diesem sein Debüt Album “Meloman”, welches im Sommer 2009 in die Läden kommt. In den landesweiten Fokus gerät NOR aber erst drei Jahre später, als er 2012 beim renomierten BuzzBooster Contest bis ins Finale marschiert. Kurz darauf beginnt er mit der Arbeit an einer neuen EP, welche er im Frühjahr 2014 zum kostenlosen Download veröffentlicht. Mit “Tentations” und den darauf enthaltenen Features von Artists wie Seth Gueko oder R.E.D.K schafft NOR endlich den nationalen Durchbruch.

CLIPS:


DISKOGRAFIE:

À la gloire (2017)

amazon_mp3_logo
01. À la gloire
02. PGP
03. Marabouté
04. Si vite
05. Liberta (ft. AM)
06. Tu m’as vu
07. Promesse
08. Redescends
09. Tourne en rond


nor_tentations
01. Marseille City
02. T’es Fou Toi
03. Génération Madoff
04. Ma Planète
05. Des Zommes
06. Ciroc
07. Rappelle-Leur
08. Frero
09. Marseille City Remix (ft. Seth Gueko & Lino)
10. Bad Boys De Marseille Remix (ft. Mafia Guirri, MOH, Kalash L’afro, Zino & R.E.D.K)


Meloman (2009)
nor_meloman
amazon_mp3_logo
01. Tu connais
02. Méloman
03. Vas y molo
04. One Shot
05. De la frappe
06. Mon itinéraire
07. La jeunesse des halls (ft. J-Na)
08. Orphelins
09. Forever
10. Medley (ft. DJ Babtou)
11. Le mic
12. Délinquance (ft. Zifoo)
13. Interlude
14. Ma livraison
15. Laisse nous passer (ft. Temen & Cervantes)
16. Équipe de 30
17. Laissez moi vivre (ft. Tiya)


La France sur ecoute (2006)
nor_la_france_sur_ecoute
01. Intro
02. La France Sur Ecoute
03. La Menace (ft. Sabri)
04. Ma Ville Ma Vie
05. Faites Bouger Ça (ft. Nezgro Latyno & Di Man)
06. Mon Bled (ft. Abdel)
07. Lèves Toi Du Milieu
08. Avoué
09. Interlude (ft. DJ Babtou)
10. Bang Bang (ft. A.G)
11. Dans Les Blocs & Dans Les Clubs (ft. Xtaz)
12. Freestyle
13. De La Rime A Revendre (ft. Cervantes)
14. Paraît (ft. T.Nord)
15. J’arrive
16. Débrouillard (ft. Lewin)
17. Un Seul N’or
18. Nos Rêves (ft. A.G)

FEATURES:
2007: Mission Karcher Compilation – La parole
2008: Diden “Reves de mome” Mixtape – Ici Sa Bouzille
2008: S.Krim “Préambule” Album – Allo le Rap (ft. V.A.)
2009: Tony “A L’ecart” Mixtape – Ou Est Le Rap ?
2009: Zephir “Winners” Compilation – Que Les Fidèles Se Lévent (ft. V.A.)
2010: Vincenzo “Vue de blocks 3” Mixtape – N’abandonne Jamais
2012: Ladea “Qui veut ca? Vol.2” Mixtape – Prends Ma Place
2013: Ladea “Milkshake” EP – J’irai chanter (ft. N’Zano)

Comments are closed.