Never Slave Muzik

    never_slave_muzik

    • BANLIEUE: Marseille
    • MEMBER: Kaz & C-Cat
    • LABEL: Dynasty Inc


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die Gruppe Never Slave Muzik gründet sich im Jahr 2005 und besteht zu Beginn aus sechs Mitgliedern. Durch ihre Freunde von Carpe Diem kommen sie in den nächsten Jahren nicht nur zu zahlreichen Auftritten, sondern machen durch sie auch Bekanntschaft mit den Jungs von Psy 4 de la rime. Im Laufe der Zeit machen sie sich einen guten Namen in Marseille und gründen mit Dynasty Inc ihr eigenes Label. Der erste Release von Never Slave Muzik erscheint Ende 2011 mit dem Mixtape „Top of New York“, auf dem sie ihre Lieblings Songs aus den goldenen 90ern des Big Apple neu interpretieren. An diesem Konzept halten sie auch 2012 fest und setzen das selbe Prinzip mit „Top of L.A.“ für Los Angeles um. Als 2013 ihre Debüt EP „Point De Depart“ in die Läden kommt, auf der sie unter anderem mit Superstar Soprano zusammen arbeiten, besteht die Gruppe im festen Kern nur noch aus zwei Mitgliedern: den Rappern Kaz & C-Cat. Zum erweiterten Umfeld der Crew zählen sich außerdem der Gitarrenspieler Cipri sowie ihr Manager Point-G. Anfang 2014 verwirklichen Never Slave Muzik mit „Dynasty Inc. Vol.1“ die erste Compilation ihres Labels.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Dynasty Inc. Vol.1 (2014)
    never_slave_muzik_dynasty_inc
    amazon_mp3_logo
    01. Ce Qu’ils Réalisent
    02. Alors Le Sang (ft. One Eight Seven)
    03. MC Pourquoi
    04. Première Slave (ft. One Eight Seven)
    05. Syllabe
    06. On Kiff Ca
    07. On Vise Le Summum (ft. One Eight Seven)
    08. Inarretable
    09. La Zone
    10. Sale Flic
    11. Dans La Vibe
    12. Sous Les Nerfs (ft. One Eight Seven)


    Point De Depart (2013)
    never_slave_muzik_point

    01. Changer La Donne
    02. G.B.A.
    03. Magic (ft. Soprano)
    04. On Veut Du Biff
    05. Patate (ft. Kevlar)
    06. La Bonne Epoque (ft. R.E.D.K)
    07. Dance Hall
    08. Ouvre Les Yeux (ft. Titi)
    09. C’est Pas Pareil (ft. Lygne 26)


    Top of L.A. (2012)
    never_slave_muzik_top_la
    01. Nuthin‘ But A G Thang Remix
    02. Deep Cover Remix
    03. Keep Their Heads Ringin‘ Remix (ft. Makaba)
    04. Daz Dilinger Remix
    05. California Love Remix (ft. Alou R.T.T)
    06. Gin & Juice Remix
    07. Vato Remix (ft. Akino & Napo)
    08. Can’t Touch This Remix
    09. Natural Born Killer Remix
    10. This DJ Remix (ft. Nessryne)


    Top Of New York (2011)
    never_slave_muzik_new_york
    01. Intro Top Of New York (ft. DJ Samy D & Da Soundboy Passpass)
    02. Lose Your Life Remix
    03. Recognize Remix
    04. Who Shot Ya Remix
    05. Quiet Storm Remix
    06. You’re All I Need Remix
    07. Interlude Top Of New York (ft. DJ Samy D & Da Soundboy Passpass)
    08. T.O.N.Y Remix
    09. Triumph Remix
    10. Burn Remix
    11. Ruff Ryder Anthem Remix
    12. Grande Finale Remix
    13. Outro Top Of New York (ft. DJ Samy D & Da Soundboy Passpass)

    FEATURES:
    2007: Carpe Diem „En temps voulu“ Album – Premiere brique 2 (ft. V.A.)
    2009: Carpe Diem „Notre Silence A Toujours Son Mot A Dire“ Album – Regards Aveugles
    2010: La rage dans la retine Compilation – 78 13 (ft. V.A.)
    2010: Vincenzo „Vue des Blocks 3“ Mixtape – Hors Norme
    2015: Chapso „Comorien du village“ Mixtape – Arme Lourde (ft. V.A.)
    2016: T-Nord „Furien“ Album – Dobe

    Comments are closed.