Mickey Lansky

    • BANLIEUE: Le Panier
    • LABEL: Zik Large


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Mickey Lansky wird 1985 in Marseille’s Banlieue Le Panier geboren und fasst durch seinen Mentor Le Rat Luciano schnell Fuss in der lokalen Hip Hop Szene. Zusammen mit seinem Freund Kays gründet er 2000 die Crew Les Fidels und schließt sich mit dieser im Jahr 2002 dem Kollektiv Crew du Ref an, zu dem sich damals weitere MCs wie Costello zählen. 2004 ist er an der Gründung des Labels Panier beteiligt und fortan eigentlich immer an der Seite seines Labelkollegen Rockfell anzutreffen. Doch nach vier Jahren ohne einen Release trennt sich Mickey Lansky von Panier, gründet mit Zik Large sein eigenes Label und startet 2008 eine Solo Karriere. 2009 released er das Mixtape „Ma Net Tape à Moi“ zum freien Download und Anfang 2011 legt er, in Zusammenarbeit mit DJ Battle, mit „Parole Juvénile“ ein zweites nach. Als Support Act von so großen Namen wie La Fouine kann er seinen Bekanntheitsgrad in der Folgezeit weiter steigern und macht in Zukunft unter anderem Werbung für die Modeline B.K Collection.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Parole Juvénile (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Indomptes
    03. Je leur en donne
    04. La France
    05. Gardons espoir (ft. Jenny)
    06. Je prendrais tout (ft. Segnor Alonzo)
    07. Le temps tourne (ft. Kays)
    08. Femme batue (ft. Elsa Reem)
    09. On se dit tout (ft. S.Teban)
    10. Faux MC’s (ft. Costello)
    11. C’est serieux (ft. Lil Sai, K-Ra & Lea Castel)
    12. La nuit (ft. L-O)
    13. Le fruit (ft. DJ Battle)
    14. Les jeunes comme nous
    15. N’oublie pas
    16. Absent (ft. Jenny)


    Ma Net Tape à Moi (2009)

    amazon_mp3_logo
    01. Mon Film
    02. J’ai appris
    03. La Zone
    04. Pas un jeu (ft. Kalash L’afro
    05. Vu que (ft. MOH, Lea Castel & Lil Pit)
    06. Comere (ft. L-O)
    07. Trop Tendu
    08. Homme de terrain (ft. Mazoto)
    09. Aux yeux du monde (ft. L-O)
    10. La vie qu’on mene
    11. Avec le temps
    12. Zoulou (ft. L-O)
    13. Rap à l’hosto (ft. Shains)
    14. Amitie
    15. Tristesse (ft. Foued)
    16. Ma Vie
    17. Plus comme avant
    18. Laisse les dire (ft. El Sarazino)
    19. Souffrance
    20. Amour Veritable (ft. Lea Castel)
    21. Histoire sans fin
    22. Suicide (ft. Kenza Farah & M.A Donn)
    23. Tombeau de Lucciole (ft. L-O)
    24. Effet Mirroir (ft. Rockfell & Elza)
    25. Jamais j’oublierai
    26. C’est ecrit (ft. Rageton, Fokal & L-O)
    27. La rage au ventre (ft. L-O)
    28. Sur la route de la peur
    29. Toi et moi (ft. Kenza Farah)
    30. Avant de partir (ft. L-O & Lea Castel)
    31. Remerciements

    FEATURES:
    2010: Costello „Co-Coss Style 2“ Mixtape – Faux MC

    Comments are closed.