Carré Rouge

    • BANLIEUE: Marseille
    • MEMBER: Jazzy Jazz, Stone Black & Manolo
    • LABEL: WErecord


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Carré Rouge wird 1996 von den MCs Manolo & Stone Black, dem Rapper & Produzent Jazzy Jazz sowie dem im Hintergrund agierenden DJ Soon ins Leben gerufen. Schon ein Jahr nach ihrer Gründung gelten sie in Marseille als kommende Größe, was 1998 ihre Teilnahme am Soundtrack zum Kinoblockbuster Taxi unterstreicht und Carré Rouge gleichzeitig landesweit bekannt macht. 1999 erscheint mit „Homme de Terrain“ eine erste Single und 2001 kommt ihr Debüt Album „De La Part De L’ombre“ in die Läden. Anschließend gehen sie mit der Fonky Family auf Tournée, bevor 2003 unter anderem Akhenaton ihr zweites Album „Le Rappel“ produziert. Doch in den kommenden Jahren wird es, bis auf wenige Features, sehr ruhig um Carré Rouge. Erst Anfang 2007 meldet sich zumindest Stone Black zurück und veröffentlicht einen ersten Release als Solo Artist. Für sein Debüt Album, welches 2009 auf den Markt kommt, arbeitet die Crew wieder an gemeinsamen Songs, ein Comeback bleibt aber aus. Anfang 2012 feiert auch Manolo sein Erstlingswerk und dreht, für seine EP „Antrax“, mit seinen Carré Rouge Kollegen eine neue Videosingle. Trotzdem folgt kurz darauf die offizielle Trennung der Gruppe.

    DISKOGRAFIE:

    Le Rappel (2003)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Dangereusement Votre
    03. Evident
    04. Fait Divers
    05. Classe Tous Risques (ft. Fresh & OP)
    06. Present
    07. Plein De
    08. Hommes 2 Terrain
    09. Peut-etre
    10. Generation Scarface
    11. Vie Infecte


    De la part de l’ombre (2001)

    01. De la part de l’ombre
    02. Notre attitude
    03. Tueurs de mots
    04. Vaincre ou perdre
    05. Classe Tous Risques (ft. Le Venin)
    06. Course Poursuite
    07. Interlude
    08. Carré Rouge
    09. Jeunes possedes (ft. Komplioz)
    10. Evident
    11. Nique a long terme
    12. Interlude
    13. Jeux de vrais (ft. Le Rat Luciano & Fel)
    14. Generation Scarface
    15. Le cash
    16. Quitte ou double
    17. Avant de partir

    FEATURES:
    1998: Zonzon Soundtrack – A Qui Se Fier
    1998: Taxi Soundtrack – Vie infecte
    1999: DJ Abdel „Collectif Rap 2“ Mixtape – Hommes 2 Terrain
    2000: Le Rat Luciano „Mode de vie – Beton Style“ Album – Adrenaline
    2001: DJ Kheops „Sad Street“ Compilation – Croire En Qui, Croire En Quoi ?
    2001: Sur un air positif Compilation – Le serum (ft. Fonky Family)
    2003: Dont Sleep 2 Compilation – Faits divers
    2005: Rap Indé Compilation – Reste droit en independant
    2006: RS4 „Lyrical K-Libre“ Compilation – Rouge
    2007: Stone Black „Black Braqueur“ Mixtape – Fait divers, Rouge
    2008: Tony & Mitch „L’envers Du Décor“ Album – On Tient Le Coup, Sous France (ft. V.A.)
    2008: Black Marché „Fais 13 Attention“ Album – Marseille Freestyle (ft. Kalash L’Afro)
    2008: Tony Danza „Le Bordel Marseillais“ Compilation – Jamais Lacher
    2008: Département 13 Compilation – Street Realite
    2009: Stone Black „Mort pour mort, on s’tue“ Album – Détermines, Le reve (ft. Kouli)
    2012: Manolo „Antrax“ EP – The End
    2013: Stone Black „Black Braqueur Vol.2“ Mixtape – 1.3

    Comments are closed.