Al Iman Staff

    • BANLIEUE: Marseille
    • MEMBER: Mesrime, DJ Natch, Comodo, Maroco & Namor
    • LABEL: Artistreet


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die beiden MCs Namor & Maroco veröffentlichen 1999, mit ihrer damaligen Crew Prodige Namor, bereits ein erfolgreiches Album, bevor sie Ende des selben Jahres, zusammen mit Mesrime, Tom Parker, Comodo & DJ Natch, die Gruppe Al Iman Staff gründen. Ihre erste gemeinsame Single „Fin de semaine“ findet 2002 in Marseille großen Zuspruch, trotzdem trennt sich Tom Parker wenig später von der Crew. Ihrem ersten Album steht dies aber nicht im Weg und Al Iman Staff veröffentlichen Anfang 2005 ihr Debüt „Mets les gosses à l’abri“. Vor allem in der Szene des Planet Mars holen sie damit gute Verkaufszahlen und machen sich auch landesweit einen Namen. Obwohl ihr Output auf anderen Releases danach ansteigt und sie 2007 auf einigen DJ Mixtapes und Compilations erscheinen, widmen sich die einzelnen Mitglieder fortan wieder hauptsächlich eigenen Projekten. So bringen Mesrime & Namor 2009 jeweils ein Mixtape in die Läden und arbeiten darauf auch mit ihren Al Iman Staff Kollegen zusammen. Auf Namor’s Debüt Album finden sich 2011 allerdings keine Spuren seiner Partner und als die Gruppe 2012 mit der EP „Comeback“ das selbige feiert, findet dies ohne die Beteiligung von DJ Natch & Namor statt. Dafür verpflichtet das verbliebene Trio Mesrime, Comodo & Maroco für die Videosingle „Au Coeur De La Crise“ keinen geringeren als Shurik’n und sorgt damit für breites Interesse.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Comeback (2012)

    amazon_mp3_logo
    01. Au Coeur De La Crise (ft. Shurik’n)
    02. Au Coeur De La Crise (Instrumental)
    03. Ca Sent Le Meurtre
    04. Comeback
    05. Comeback (Instrumental)
    06. Crame Ca
    07. Terre Mere
    08. Terre Mere (Instrumental)
    09. Welcome To The Jungle (ft. Monsieur D)


    Mets les gosses à l’abri (2005)

    amazon_mp3_logo
    01. Mets les gosses à l’abri
    02. Burgman
    03. Condes
    04. Les mots m’manquent
    05. L’orgueil
    06. Les nerfs a vif Part 2
    07. On vient de parler
    08. F Connection Part 1
    09. Marseille City Part 2
    10. Septieme
    11. Famille
    12. Bitume Remix
    13. Libres et egaux

    FEATURES:
    2007: RSP „Suit Logik“ Album – Personne n’est à l’abri
    2007: La rue prend le poupoir Compilation – L’impasse (ft. Grama Lartizan)
    2007: Tetes Brulées 4 Compilation – He gros !!!
    2008: Kobra 5.13 „Tu peux pas test“ Mixtape – Rien A Foutre (ft. V.A.)
    2008: Département 13 Compilation – Provence Iraq – Cote D’azur

    Comments are closed.