45 Niggaz

  • BANLIEUE: Marseille
  • MEMBER: Djamajal, Aymen, HDM, General Ly & DJ Magik
  • LABEL: Music Art Prod

amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
1996 gründen die MCs Aymen, Hamidou alias HDM, Djamajal & L’Algerino im Norden von Marseille die Gruppe 45 Niggaz. Schon bald verstärken sie sich mit DJ Magik & Produzent Gerneral Ly und machen durch zahlreiche Shows auch die Industrie auf sich aufmerksam. Ihre Debüt EP “Les guerriers de Mars”, welche im Jahr 2000 erscheint, wird dann auch von Major Sony Music vertrieben und macht die Crew landesweit bekannt. Obwohl sie in der Folgezeit als Support von großen Namen wie der Fonky Family weitere Erfolge feiern, verlässt L’Algerino die 45 Niggaz, um sich als Solo Artist selbstständig zu machen. Die verbliebenen Mitglieder wechseln zum Indi XIII BIS Records und realisieren dort 2003 ihr erstes Album “Justice Sauvage”. Dafür können sie den späteren Rapstar Soprano nicht nur als Feature gewinnen, sondern auch als Produzenten engagieren. Trotzdem verlassen nur wenig später ebenfalls Djamajal & Gerneral Ly die Gruppe und aus den 45 Niggaz wird das Trio DJ Magik, HDM & Aymen. Zusammen gründen sie das Label Music Art Prod und veröffentlichen 2007 eine neue Videosingle. Doch während Ex-Mitglied L’Algerino eine erfolgreiche Solo Karriere einschlägt und auch Djamajal 2011 sein Comeback feiert, wird es um die 45 Niggaz zunehmend still.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Justice Sauvage (2003)

amazon_mp3_logo
01. Intro
02. Coups pour coups
03. 5 Éléments (ft. Cesare & Soprano)
04. Coup de grâce (ft. Sherazade)
05. Africa
06. Mec du béton
07. Justice sauvage
08. Cash money
09. Pousse tonton
10. 6 pieds sous terre
11. Le passé
12. Show time
13. Pulvérisation
14. Sang froid et coeur fier (ft. Dioxine)
15. Force & honneur
16. Ma musik
17. Vie d’enfoiré (ft. Le Rat Luciano)


Les guerriers de Mars (2000)

amazon_mp3_logo
01. Intro
02. Comme Des Guerriers
03. Mal De Coeur
04. Lumierre Divine
05. Mon Micro Et Mon Glaive (ft. Alonzo)
06. Represente Marseille

FEATURES:
2000: DJ Poska “What’s the flavor 2000” Mixtape – 45 Niggaz
2004: La Jonction “Réunion Clandestine” Mixtape – La guerre froide
2004: Berreta “Rimes 2 Zone” Mixtape – Indivisibles
2005: Stallag 13 Compilation – Extreme
2009: Sale Sud 2 Compilation – Fou Dangereux
2012: Djamajal “Et la famille” Mixtape – Cash (ft. 3ème Oeil), Freres D’afrique (ft. 10.Kret)

Comments are closed.