Casus Belli

    • BANLIEUE: Vaulx
    • LABEL: Foolek

    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Sylvain Hagopian, dessen Künstlername Casus Belli auf Latein soviel wie Kriegsfall bedeutet, wird 1979 in Lyon geboren und hat seine Wurzeln in Armenien. Als Pionier der Hip Hop Szene seiner Stadt ist er bereits 1995 mit seiner damaligen Crew Da BronX unterwegs, organisiert zahlreiche Jams und ist dadurch schnell einer der bekanntesten Artists aus Lyon. Innerhalb des Kollektivs Tapis Versatile sorgt er Mitte der 90er Jahre genauso für Aufsehen, wie mit seinen ersten Solo Tracks, die 1998 auf einigen DJ Mixtapes erscheinen. Im Jahr 2001 bescherrt er Lyon mit der gleichnamigen Single eine Hymne, die ihn endgültig zur Nummer Eins der lokalen Szene macht. Es folgen Auftritte als Support von US Stars wie Raekwon und weiteren namhaften Artists wie Oxmo Puccino, die seinen guten Ruf auch außerhalb von Lyon verbreiten. 2003 gründet Casus Belli, zusammen mit seinen Partnern von Da BronX, das Label CB Style und released in den kommenden zwei Jahren drei „Street Tapes“ zum kostenlosen Download.

    2005 erscheint Casus Belli’s Debüt Album „Soul Fiction“ und bringt ihm erstmals auch landesweite Aufmerksamkeit ein. Spätestens mit seinem Mixtape „Dossiers Caches“, welches 2008 in die Läden kommt, beeindruckt er auch viele Kritiker aus Paris und unterschreibt Anfang 2009 einen Vertrag bei Foolek, dem Label von Superstar Rohff. Dort erscheint noch im selben Jahr erst das Mixtape „Para Bellum“ und kurz darauf sein zweites Album „Cas de guerre“. Obwohl Casus Belli danach eine erfolgreiche Tour mit seinem Labelchef bestreitet, gibt er im September 2010 sein überraschendes Karriereende bekannt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Cas de guerre (2009)

    01. Intro No Limit
    02. Blanc
    03. Respect
    04. Ma musique
    05. Il était une fois
    06. Abcedere
    07. Surenchère
    08. Tout p’tit
    09. Un espoir (ft. Assia)
    10. Quoi qu’ils disent (ft. Rohff)
    11. La danse de la galère
    12. Mis à part
    13. On nous met
    14. Un autre monde (ft. Keny Arkana)
    15. Au bout de mes rêves
    16. Cas de guerre (ft. Balir)
    17. Je représente
    18. Surenchere Remix (ft. Act2, Balir & Gunior)


    Para Bellum (2009)

    amazon_mp3_logo
    01. Crazy in love Remix
    02. Rookie game
    03. Le prix a payer
    04. Caz is back
    05. Le meme qu’hier
    06. L’instant T
    07. Tracer sa ligne (ft. Cyrz)
    08. La faucheuse
    09. De co lla ge
    10. Le lyon de la jungle
    11. CB Style
    12. Il est temps
    13. Ne vois tu pas
    14. Marrons
    15. East coast killer (ft. Schnaka Vaudoo, Meuss-Lee, Balir)
    16. Rick Ross Remix
    17. Violent (ft. Meuss-Lee)
    18. Leves ta main Remix (ft. CB Style)
    19. Outro


    Dossiers Caches (2008)

    amazon_mp3_logo
    01. Eminem Remix
    02. Mets Juste Un son
    03. Un Mental Rude (ft. Kesto & Abdoul Salam)
    04. De Collage
    05. Plan Carre
    06. Il Est Temps
    07. Caz Is Back
    08. Alerte Rouge
    09. Tracer Sa Ligne (ft. Cyrz)
    10. Rick Ross Remix
    11. La Marseillaise Remix
    12. On roule on speed
    13. Balow
    14. Maradonna
    15. Kerylloyd Remix
    16. Mon Matos
    17. Freestyle 16 Novembre Planete Rap (ft. TLF)
    18. Le Prix A Payer
    19. Soiree Piscine
    20. Ne Vois Tu Pas
    21. CB Style


    Soul Fiction (2005)

    amazon_mp3_logo
    01. Mise au point
    02. La lecon
    03. Make Money (ft. Gunior)
    04. Libertad (ft. Meuss-Lee)
    05. Certitudes
    06. How Many Emcees ?
    07. Jeunes gamins
    08. Tot ou tard (ft. Kenny Ken)
    09. PES 4
    10. West (ft. Tortue & Indécis)
    11. L’art et la maniere
    12. Vivre et avancer (ft. Déborah)
    13. India
    14. Les gens disent… trop de choses
    15. Desillusions (ft. Schnaka Vaudoo, Balir & Gunior)
    16. Aller retour (ft. Balir & Cyrz)
    17. Tous ces mecs
    18. Epilogues


    Street Tape Vol.3 (2004)


    01. Casus Tortue
    02. J’rap
    03. Juste un ptit biz
    04. Pour pas finir vaurien
    05. Oh oH
    06. Voeux exaucé
    07. Tout p’tit
    08. Le renard blanc
    09. Trop d’toupet
    10. Prépares toi


    Street Tape Vol.2 (2004)

    01. Intro concert
    02. J’viens chanter
    03. Cycle infernal (ft. Schnaka Vaudoo)
    04. Ce texte
    05. Interlude (ft. Schnaka Vaudoo)
    06. On a tous des rêves (ft. Doudson)
    07. J’regarde mes frères
    08. J’t’emmène
    09. C.B


    Street Tape Vol.1 (2003)

    01. Ville de trépannés
    02. Le caméléon
    03. J’ai la mord
    04. Ste plaît
    05. Interlude (ft. Balir)
    06. La faucheuz
    07. Lyon (ft. V.A.)
    08. Les larduts

    FEATURES:
    2007: Meuss-Lee „Ma Therapie“ Album – Nouveau souffle (ft. Balir)
    2007: Sang Pleur „Block O.P.Ratoire“ Compilation – Les 1ternes
    2007: Act 2 „Diaporama“ Album – Da Bron-X
    2007: Tours 2 France Compilation – Mets juste un son
    2008: Kobra 5.13 „Tu peux pas test“ Mixtape – Heros De Mon Film
    2009: Talents Fachés 4 Compilation – CB
    2009: Limsa „Putch Lyrikal“ Album – Infidel a marianne
    2009: La Connexion Compilation – Douce Folie (ft. Brixx)
    2010: Eko du 94 „Ekonomik Muzik Vol.2“ Mixtape – Le Renard Et Le Loup
    2010: La Rancune „Mauvais garcons“ Album – On Fait Les Choses A Fond
    2010: Balir „Coup d’eclat“ Album – Categorie Lourde
    2010: Seize & Parazit „Freres d’armes“ Album – Determine
    2010: Photo 2 famille Compilation – Compte Sur Nous (ft. CB Style)
    2011: Winner „L’avenir vient du nord“ Album – Trop pour de la musique (ft. Aissa)
    2011: Ahmess „Vivre pour le son Vol.2“ Album – 8 Mesures de Feu (ft. V.A.)
    2012: Eska „Varia“ Mixtape – Pourquoi Je Rappe (ft. V.A.)
    2013: Maréchal „Stars vs Rebelyon“ Compilation – Du Bon Son (ft. V.A.)
    2013: Corbac „Reglement de compte“ Album – The End (ft. Tabas)

    Comments are closed.