Rask

    • BANLIEUE: Arras
    • LABEL: Universal Dream


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Rask kommt aus dem 42.000 Einwohner Städtchen Arras, welches etwa 50km vor den Toren von Lille liegt. Im Jahr 2007 realisiert er mit „Ma Vision“ eine erste EP und released im Jahr darauf mit „Echantillon“ ein Mixtape zum freien Download. Doch vor allem durch Shows als Support Act von Artists wie Busta Flex gilt er schnell als der Lokalmatador seiner Stadt. In den kommenden Jahren gründet er das Label Universal Dream und pusht darüber andere Künstler aus Arras wie L.I.S oder Talib. Anfang 2012 veröffentlicht Rask mit „Des terres minées“ sein Debüt Album, kann dafür namhafte Künstler wie Ol Kainry gewinnen und macht sich so in ganz Frankreich einen Namen. Noch Ende des selben Jahres realisiert er mit „Smile“ eine neue EP und im Winter 2013 folgt mit „Road Trip“ eine weitere. Nach zwei relativ ruhigen Jahren erscheint Anfang 2016 mit „Weed and Champagne“ ein neues Mixtape von Rask zum kostenlosen Download.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Weed and Champagne (2016)
    rask_weed_champagne
    01. Fuck Up
    02. Jamais Sobre
    03. Probleme
    04. Mr. Propre
    05. Mise sur nous
    06. Je ne t’aime pas vraiment
    07. Ex-Go
    08. Moquette


    Road Trip (2013)
    rask_road_trip
    amazon_mp3_logo
    01. Motha Fucka
    02. Sales Gosses
    03. Real
    04. Love It
    05. Ice Cream
    06. Road Trip
    07. Never (ft. Mimi Compressor)
    08. Innocent


    Smile (2012)

    01. Smile
    02. Work Hard Play Hard
    03. Girouette
    04. ILoveHaters
    05. RealNSwag


    Des Terres Minées (2012)

    amazon_mp3_logo
    01. Germinal
    02. Des Terres Minees
    03. On Vous Mets D’accord (ft. Dany Dan)
    04. On Reve
    05. Bad Boys (ft. Ol Kainry)
    06. Danger
    07. Le Seum
    08. Il Faut
    09. Coup De Grisou (ft. Sofiane)
    10. Ma Life
    11. Mineur De Son
    12. R.a.s.k
    13. Petite Soeur (ft. Thaissa)
    14. Du Nord Au Sud (ft. Jamal)
    15. Smoke C’est Danja (ft. Specta)
    16. On Charbonne (ft. Sultan)
    17. La Vie Est Un Combat (ft. Universal Dream)


    Echantillon (2008)

    01. C’est le son
    02. Qui compte me descendre
    03. Trop Easy
    04. Music
    05. Entre Ange et Demon (ft. L.I.S)
    06. Exercice de style
    07. Hot (ft. Talib)
    08. Monte au pays
    09. Chiens d’la casse (ft. Sang 17)
    10. Tout Arracher
    11. Alerte (ft. L.I.S )
    12. Je t’ambiance
    13. Flow
    14. Jsui pas la (ft. Sadkiller)
    15. Biatch
    16. Met toi bien (ft. Talib, L.I.S & Lil’rom)


    Ma Vision (2007)

    01. Intro
    02. Nouvelle Generation (ft. Shetan, MC Braco & K.R.M)
    03. Mon etoile (ft. Lil’rom)
    04. Le temps est précieux (ft. Moi Meme Flow)
    05. Envie de percé (ft. Nill Ness)
    06. Ma Vision
    07. Laisse béton (ft. Talib)
    08. Indépendant (ft. Shetan & Nehrvy)
    09. Le rap terrorise (ft. Man-X)
    10. Freestyle 62 92 (ft. Masseri, N.A.S, MC Braco, Sultan, Nill Ness, Shetan & Talib)

    FEATURES:
    2007: Man X „Crim o Mic“ EP – Le rap térrorise

    Comments are closed.