Orelsan

    • BANLIEUE: Caen
    • MEMBER: Casseurs Flowters
    • LABEL: 7th Magnitude


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Aurélien Cotentin alias Orelsan wird 1982 in Caen geboren und gründet dort, gemeinsam mit seinem Freund Gringe, die Crew Casseurs Flowters. Durch zahlreiche Shows und den Release des „Fantasy“ Mixtapes im Jahr 2004 steigt Orelsan mit seinem Partner zu einem der bekanntesten Artists seiner Stadt auf. Mit seiner Teilnahme an der DVD zur dritten Talents Fachés Compilation zieht er 2006 als Solo Künstler die landesweite Aufmerksamkeit auf sich und beschließt wenig später auch alleine aktiv zu werden. Orelsan signt bei 7th Magnitude, dem Label von Top Produzent Skread und unterschreibt außerdem einen Vertriebsdeal bei Major Warner Music. Dort erscheint Anfang 2009 sein Debüt „Perdu d’avance“ und der Mix aus experimentellem Sound und sozialkritischen Texten schafft es ohne namhafte Features direkt in die Top 20 der Charts. Durch seine provokativen Texte gerät er zusätzlich in den Fokus der breiten Öffentlichkeit, weil Politiker und Feministinnen ihm gleichermaßen sexistische bzw. gewaltverherrlichende Inhalte vorwerfen.

    Doch auch auf musikalischer Ebene sorgt er weiter für Schlagzeilen und wird 2010 unter anderem bei den MTV European Music Awards als bester Newcomer des Jahres nominiert. Im Herbst 2011 released Orelsan sein zweites Album „Le chant des sirènes“, steigt damit auf Platz 3 der Charts ein und holt mit über 100.000 verkauften Exemplaren schließlich Platin. Anfang 2012 gewinnt er dafür außerdem die Kategorien „Révélation du public“ und „Urban Album des Jahres“ bei den renomierten Victoires de la musique. Kurz darauf setzt er sich wieder mit Partner Gringe zusammen und beginnt mit der Arbeit am Debüt Album der Casseurs Flowters. Dieses erscheint im November 2013 ebenfalls mit Vertrieb über Major Warner. Im Anschluss geht Orelsan unter die Schauspieler, übernimmt mit Gringe die Hauptrolle im Kinofilm „Comment c’est loin“ und produziert mit den Casseurs Flowters natürlich auch den Soundtrack.

    CLIPS:


    DISKOGRAFIE:

    La Fete Est Finie (2017)

    amazon_mp3_logo
    01. San
    02. La fête est finie
    03. Basique
    04. Tout va bien
    05. Défaite de famille
    06. La lumière
    07. Bonne meuf
    08. Quand est-ce que ça s’arrête
    09. Christophe (ft. Maître Gims)
    10. Zone (ft. Nekfeu & Dizzee Rascal)
    11. Dans ma ville, on tra?ne
    12. La pluie (ft. Stromae)
    13. Paradis
    14. Notes pour trop tard (ft. Ibeyi)


    Le chant des sirènes (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. RaelSan
    02. Le chant des sirènes
    03. Plus rien ne m’étonne
    04. Mauvaise idée
    05. Double vie
    06. Finir mal
    07. Si seul
    08. Trous dans la tête
    09. La petite marchande de portes clés
    10. La Terre est ronde
    11. 1990
    12. 2010
    13. La Morale
    14. Ils sont cools (ft. Gringe)
    15. Suicide social
    16. Elle viendra quand même


    Perdu d’avance (2009)

    amazon_mp3_logo
    01. Etoiles Invisibles
    02. Changement
    03. Soirée Ratée
    04. Différent
    05. No Life
    06. Pour le pire
    07. Perdu d’avance
    08. Gros poissons dans une petite mare
    09. Logo dans le ciel
    10. 50 pour cent
    11. Jimmy Punchline
    12. Entre bien et mal (ft. Gringe)
    13. Courez courez
    14. Peur de l’échec (ft. Ron Thai)

    FEATURES:
    2004: Mixtape „Fantasy“ mit den Casseurs Flowters
    2009: Nessbeal „RSC Sessions perdues“ Album – No Life Remix
    2009: Taipan „Punchliner“ Mixtape – No Life Remix (ft. Nessbeal)
    2010: Nessbeal „Ne2s“ Album – Ma Grosse
    2011: La Fouine „Capitale du crime 3“ Album – Tu vas prendre cher
    2012: Canardo „A la youv“ Album – Mauvais Plan (ft. Gringe)
    2012: Flynt „Itinéraire Bis“ Album – Mon Pote
    2012: Disiz „Extra Lucide“ Album – Go Go Gadget
    2012: Youssoupha „Noir desir Collector Edition“ Album – Apprentissage Remix Live (ft. V.A.)
    2012: Taipan „Dans Le Circuit“ Album – C’est Beau De Rever
    2013: Seth Gueko „Bad Cowboy“ Album – Leve Les Draps
    2013: Médine „Protest Song“ Album – Courage fuyons
    2013: Grödash „Creme 2 la Creme“ Mixtape – Sucre Pimente Remix (ft. V.A.)
    2013: A la Fuck You Compilation – Viens Chez Moi, J’habite Chez Une Copine (ft. Sidi Omar)
    2013: Album „Orelsan et Gringe sont les Casseurs Flowters“ mit den Casseurs Flowters
    2014: Isleym „Ou ca nous mène“ Album – Accelere
    2015: Album „Comment c’est loin“ mit den Casseurs Flowters

    Comments are closed.